Saisonfazit 1. Männermannschaft

Vor der Saison übernahmen die beiden Trainer Torsten Scholz und Thomas Fiedler die Mannschaft, welches sich sofort als Glücksgriff für Mannschaft und Verein erwies.
Wie in fast jeder Saison war der Start etwas holprig, wurde beispielsweise das Derby zuhause gegen Schönwalde verloren. Den ersten Dreier gab es im 3. Saisonspiel gegen Elsterwerda. Mit einer Serie von 5 ungeschlagenen Spielen etablierte man sich im Mittelfeld der Tabelle. Mit einer Niederlagenserie, aber 7 Punkte aus den letzten 3 Spielen der Hinrunde, stand der 10.Platz zur Winterpause fest.
Im Pokal wurden die ersten zwei Runden souverän in Missen und in Möglenz gewonnen. Im Achtelfinale wurde der Ligakonkurrent SpVgg Finsterwalde ausgeschalten und so war im Viertelfinale das Landesklasseteam aus Hohenleipisch zu Gast. Im Elfmeterschießen musste man sich gegen den späteren Finalisten unglücklich geschlagen geben.
Nach der Winterpause gab es in den ersten 3 Spielen keinen Sieg. 3 Siege am Stück gab es dann in Elsterwerda, Ruhland und zuhause gegen Schradenland und bedeutete erstmal gesichertes Mittelfeld. Die nächsten Spiele waren gut, nur die Punkteausbeute war ausbaufähig, sodass zum Ende der Saison das Rechnen und die Ungewissheit wie viele Absteiger es geben wird, begann. Die wichtigen 3 Punkte Richtung Klassenerhalt gab es dann zuhause gegen Aufbau Oppelhain mit dem wohl schönsten Treffer der Saison durch Stefan Guth. Am Ende wurde die Saison mit einem Sieg in Lindenau und Platz 9 abgeschlossen.
Für die Mannschaft gab es schließlich 9 Siege, 8 Unentschieden und 13 Niederlagen in der Kreisoberliga Südbrandenburg. Zwar belegt man mit 34 geschossenen Toren in der Liga den schlechtesten Sturm zusammen mit Absteiger Schradenland, hat die Mannschaft die viertbeste Defensive der Liga. Bester Torjäger war Niklas Stelter mit 8 Toren, gefolgt von Kapitän Dirk Rösler (6 Tore). In allen Ligaspielen kam nur Felix Lehmann, als einer von zwei Spielern ligaweit, zum Einsatz. Nur ein Spiel verpasste Ronny Leubner und 3 Spiele verpasste Marko Miecke. Die meisten Einsatzminuten und damit Platz 2 in der gesamten Liga hat R. Leubner mit 2610 Minuten. Dahinter folgen F. Lehmann mit 2593 Minuten und Torwart Steven Noack mit 2335 Minuten. Mit 6 Nominierungen für die FuPa-Elf-der-Woche wurde Steven Noack als häufigster Golßener und Torwart der Liga gewählt.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans für die tolle Saison mit Höhen und Tiefen. Wir sind stolz auf euch freuen uns jetzt schon auf die kommende Saison in der Kreisoberliga Südbrandenburg!
Gelb & Blau ein Leben lang ! 💛💙